Winter-Auto-Lagerung Automobil-Vorbereitung

Der kalte Wetterwinter wird bald über uns sein. Vater Winter kann Ihrem Fahrzeug gute Schäden zufügen – sei es ein Auto, LKW, S.U.V. oder andere Automobilprodukte. Wenn Sie Ihr Fahrzeug für den Winter lagern – ob Sie ein Winter “Snowbird” sind, der den Winter in südlichen Gefilden verbringt oder einfach nur ein Auto oder ein Auto mit einem Oldtimer oder klassischem Fahrzeug für den Winter als Situationen und Schäden zu vermeiden und zu verhindern, dass Ihr Auto.

In erster Linie waschen Sie Ihr Auto gründlich. Darüber hinaus, wenn Sie Chrom haben, nehmen Sie alle Schmutz und Dreck ab. Verwenden Sie bei Bedarf eine Metallbürste vorsichtig. Feuchtigkeit kann im Schmutz und Ruß zurückgehalten werden, was während des Winters zu Rost und Korrosion führt.
Eine schöne Anwendung von Auto-Wachs ist auch nett. Außerdem ist darauf zu achten, dass der Innenraum vollständig gereinigt und gesaugt wird – lässt Schädlinge Rückstände und Unachtsamkeiten ausfindig machen und zieht sie zum Schaden an. Sie geben Ihrem Auto nicht nur einmal ein Geschenk. Im Frühling haben Sie ein Auto, das sauber und verlockend ist und gut aussieht. Es wird oft gesagt, dass ein sauberes Auto fährt und besser fährt.

Überprüfen Sie als nächstes alle Flüssigkeitsstände. Füllen Sie den Gastank voll auf. Kraftstoff und Wasser vermischen sich nicht. Ein Viertel voller Tank kann ein Zentrum für die Korrosionsentwicklung sein. Diese Rostpartikel können sich weiterbewegen und Sie in Ihrem Kraftstoffsystem in Bedrängnis bringen – sei es in einem Oldtimer-Vergaser oder in einem neueren, moderneren Fahrzeug mit Kraftstoffeinspritzung. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Kühlerfrostschutz auf den schlimmsten Fall, die kälteste Temperatur am Tag, eingestellt ist. Überprüfen Sie zusätzlich Ihre Scheibenwaschanlage Frostschutzmittel. Stellen Sie sicher, dass das Frostschutzmittel der Windschutzscheibenwaschanlage mit winterfertiger Lösung gefüllt ist. Im schlimmsten Fall leeren Sie dieses Reservoir.

Als nächstes möchten Sie möglicherweise einen Ölwechsel für die Winterlagerung durchführen. Auf den ersten Blick mag dies eine Verschwendung sein. Schließlich wird das Auto nur über den Winter dort sitzen und wird in keiner Weise benutzt. Stilles Motorenöl, das im Herbst und im Sommer verwendet wird, kann seinen Anteil an Feuchtigkeit und Kondenswasser, Staub und Schmutzpartikeln, die abrasiv sind und Rückstände von Kraftstoff enthalten, enthalten. Die im Öl enthaltenen Verbindungen können Ihr Motoröl sauer machen und nicht nur an der Ölwanne haften bleiben, sondern auch an allen wichtigen Motorteilen, die es geschmiert hat und auf denen es sich befindet. Es könnte eine sichere Versicherung sein, nicht nur den Tank zu füllen und die Frostschutzwerte zu prüfen, sondern auch das Motoröl zu wechseln.

In Bezug auf die Wahl der Lagerung kann jeder gut sein, solange es eine gute Sicherheit über den Winter gibt und Ihr Taschenbuch nicht zu sehr verletzt wird. Die Lagerung kann in einem beheizten Lagerraum erfolgen, sie kann unbeheizt sein. Es kann draußen sein – was richtig gemacht wird, kann gut sein. Verschränken Sie das Fahrzeug möglichst zunächst in einer Verkleidung – sozusagen als Kokon.

Besonders wenn Ihr Auto draußen ist, bedecken Sie nicht Ihr Fahrzeug mit einer Plastik- oder Segeltuchplane. Winterstürme mit starkem Wind können dazu führen, dass Plane und Zurrseile mit einiger Kraft bewegt werden. Wiederholt über die Dauer der Lagerzeit im Winter kann es zu Kratzern auf der Lackoberfläche des Fahrzeugs und selbst in Fällen kommen, in denen Farbe durchscheint. Zusätzlich kann eine Plane Kondensation einfangen, die Rost, Korrosion und sogar Pilz fördert. Frühling für eine angemessene maßgeschneiderte Kokon Stoffbedeckung, wenn überhaupt möglich.

Wenn es einen Punkt und Überlegung gibt, bei der Lagerung Ihres Fahrzeugs über den Winter zu folgen, zu suchen, ist es, Ihr Fahrzeug mit ausreichender Belüftung zu lagern. Ohne ausreichende Belüftung und Luftaustausch ist ein gespeichertes Fahrzeug in seinem Kokon am anfälligsten für Schäden durch Kondensation. Ohne ordnungsgemäße und ausreichende Luftströmung kann Kondensation großen Schaden an Ihrer Farbe, an lackierten Oberflächen, an Chrom und an freigelegten oder sogar verdeckten Metallteilen und Komponenten verursachen. Ditto Luftfeuchtigkeit betrifft den Innenraum und die Polsterung Ihrer Fahrzeuge.

Schließlich, wenn Ihr Auto im Freien gelagert wird, kann im Winter eine sehr empfehlenswerte Form des Schutzes leicht durch eine tragbare, freistehende, tragbare Garage geleistet werden. Diese sind relativ kostengünstig und einfach einzurichten. Die Lagerung in einer sicheren Außenanlage ist im Allgemeinen viel billiger als in Innenräumen. Ein solcher Aufbau einer mobilen Garage ermöglicht das Beste aus vielen Welten – Schutz vor Schnee, kein physischer Kontakt, sehr gute Belüftung und letztendlich weniger Kosten für den Autobesitzer.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.bares4cars.de/duisburg